11. Mai 2015

★ Bärlauch-Tomatentarte...

ein Genuss! So, hier kommt, wie im letzten Post versprochen, das Rezept für die Bärlauch-Tomatentarte. Noch gibt es frischen Bärlauch, den man dafür verwenden kann, und wer Appetit auf mehr Bärlauchtarte, Pesto, Frischkäse, Suppe, Brot und derlei Leckereien mit Bärlauch hat, sammelt einfach etwas mehr und friert die Blätter im Ganzen ein. Nach dem Herausnehmen aus dem Gefrierfach lassen sich die Blätter im gefrorenen Zustand ganz leicht zerbröckeln.



                  ★ Bärlauch-Tomatentarte ★

Zutaten (für 4 Personen):

  • 120g Bärlauchfrischkäse, siehe Rezept im Post "Bärlauch im Frühling"
  • 4 El Olivenöl
  • 7 El Milch
  • Salz
  • 200g Dinkelvollkornmehl, bzw. 150g Vollkornmehl & 50g Dinkelmehl
  • 1Pck. Backpulver
  • 1 kleines Glas Bärlauchpesto, siehe Rezept im Post "Bärlauch im Frühling"
  • 300g Tomaten
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 1 Kugel Mozzarella
  • 100g Parmesan
  • wer mag: etwas geriebenen, mittelalten Gouda
  • schwarzen Pfeffer
  • Kräutersalz
  • Oregano
  • frische Basilikumblätter

Zubereitung:


Den Backofen auf 200° vorheizen. (Ober/Unterhitze)
Den Frischkäse mit dem Öl, der Milch, 1/4 Tl Salz, dem Mehl, Backpulver und etwas Oregano zu einem glatten Teig verkneten.
Eine Tarteform mit Öl einpinseln und mit etwas Paniermehl ausstreuen.
Den Teig in der Form verteilen, dabei einen schmalen Rand hochziehen.
Bärlauchpesto auf den Teigboden streichen.
Die gewaschenen Tomaten von den Stielansätzen befreien, in Scheiben schneiden und in einem Sieb abtropfen lassen.
Die Lauchzwiebeln in kleine Ringe schneiden.
Den Tarteboden mit den Tomatenscheiben und den Zwiebelringen belegen, salzen, pfeffern,  mit Oregano bestreuen und mit dem in Scheiben geschnittenen Mozzarella belegen. Auf den Mozzarella und in die Lücken wiederum etwas Pesto geben, nach Belieben etwas Parmesankäse und geriebenen Gouda darüber streuen.
Die Tarte 20 Minuten backen, der Käse sollte leicht gebräunt sein.
Den restlichen Parmesan über die heiße Tarte reiben und mit frischen Basilikumblättern servieren.



Gut, wenn man noch genügend selbst gemachten Bärlauchfrischkäse und selbst gemachtes Bärlauchpesto zur Hand hat.










Es kann aufgetischt werden!



Dazu passt ein Gläschen Rotwein.



Ich wünsche euch gutes Gelingen und guten Appetit!

...aber pssst, vielleicht wollt ihr vorher noch einen Appetit anregenden Spaziergang mit mir machen?

Ich möchte euch nämlich, weil er einfach mal wieder zu schön ist, auf einen kleinen Gang durch den blühenden Schlossgarten mitnehmen. Kommt mit und genießt selbst:



Ob auf der Erde, oder in der Luft...



...überall blüht und grünt es in satten Farben!


Tulpen und allerlei Blüten in allen Farben und Variationen beglücken das Betrachterauge und die Seele!







Ob es auch in diesem Jahr wieder ein Café im Schlossgarten geben wird? Das war im letzten Jahr, anlässlich der 200-Jahrfeier, ein wahrer Gewinn!







Um es abschließend mit den Worten einer mir regelmäßig im Schlossgarten begegnenden Läuferin zu sagen: "Ist es nicht herrlich? Unser Garten mit Personal!" 
Dem kann ich nur aus ganzem Herzen zustimmen! Da haben die Schlossgärtnerinnen- und gärtner wirklich tolle Arbeit geleistet!



Alle Schlossgartenphotos in diesem Post hat mein LieberMann abgelichtet. Ich war faul und habe die Stunden im Schlogi einfach nur genossen, hehe…
Tja, tut mir leid, wenn ich euch jetzt die Entscheidung etwas schwer gemacht habe, ...erst in den Schlogi? Oder erst backen und speisen?
Hach, ich hab´s! Erst backen, dann den Picknickkorb packen, die Decke nicht vergessen, und auf in den Schlossgarten, das herrliche Wetter, die Blütenpracht und die leckere Tarte genießen! ;)

Alles Liebe, bis zum nächsten Mal,
eure Mone*

2 Kommentare

Kommentare:

  1. sieht köstlich aus deine tarte!!! ich liebe bärlauch, besonders die blüten esse ich gerne!
    herzliche grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hej Amy,
      danke für deinen Kommentar! Die Tarte schmeckt genauso gut, wie sie aussieht. Ich wusste nicht, dass man die Blüten des Bärlauchs auch essen kann, vielleicht kannst du mir etwas mehr darüber sagen?
      Bis dahin, liebe Grüße von
      Mone*

      Löschen