25. Februar 2015

★ Franzbrötchen...

…ist - oder sind - ein sehr wohlschmeckendes Hamburger Hefegebäck, dass ich vor einigen Jahren, bei einem unserer Besuche in Hamburg, zum ersten Mal gegessen und mich sofort darin verliebt habe. Wie habe ich mich gefreut, als ich einige Zeit später ein Rezept für diese Leckerei in einer Zeitschrift entdeckte! Die Ernüchterung folgte auf dem Fuße, es war halt schon ein wenig speziell, um nicht zu sagen kompliziert. Da das ursprüngliche Franzbrötchen in Anlehnung an das französische Croissant, während der Besatzungszeit durch Napoléon in Hamburg (1806-1814) erstmals gebacken wurde, war die Zubereitung dementsprechend aufwändig.
Mittlerweile gibt es viele, unkompliziertere Rezepte und man bekommt - zumindest hier im Norden - dieses Gebäck  auch in anderen Städten außer Hamburg, z.B. in Oldenburg ;), in den Bäckereien zu kaufen. Sehr gut!


Nach einigen "Herumprobierereien", habe ich für uns ein Rezept gefunden, dass sowohl einfach in der Zubereitung, als auch geschmacklich sehr lecker ist. Falls aber mal etwas nicht gelingt, oder die Zeit/ Lust zum Backen fehlt, gibt es ja auch noch die, zwar sehr süßen, aber auch verdammt leckeren, Franzbrötchen in der Bäckerei Janssen zu kaufen... Glückliche Oldenburger!



Sie geraten jedes mal ein wenig anders, aber lecker sind sie immer. In Hamburg und bei uns gibt es sie zum Frühstück, mal einfach so zwischendurch oder zum gemeinsamen Nachmittagskaffee.
Mal mit etwas Kardamompulver, mal mit etwas mehr Vanille, meistens zumindest bei uns mit braunem Zucker.


                                                                                                                                                                Photos: mein LieberMann
                                                                                                                                                                  Photos: mein LieberMann
                                                                                                                                                                   Photo: mein LieberMann

                       ★ Franzbrötchen ★

Zutaten (für 8-10 Stück, je nachdem, wie groß man sie gerne mag):
  • 500g Mehl (Dinkelmehl)
  • 200ml lauwarme Milch
  • 1 Würfel Hefe
  • 50g braunen Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
Zutaten für die Füllung:
  • 80-100g braunen Zucker
  • 2 Eßl. Zimt
  • 80g Butter (zerlassen & lauwarm)
Für den Teig das Mehl mit der weichen Butter, dem Salz, dem braunen Zucker und dem Ei in eine Schüssel geben, und grob vermengen. Je nach Gusto Vanillemark und/oder Kardamompulver hinzufügen. Die Hefe mit etwas Zucker in der lauwarmen Milch auflösen, diese Mischung zu den übrigen Teigzutaten geben und mit den Knethaken des Mixers miteinander verkneten. Diesen "Vorteig" 45 Minuten an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen. In der Zwischenzeit die Butter für die Füllung zerlassen, sie darf beim Aufstreichen nur noch lauwarm sein.
Den Teig nach dem Gehen nochmals kurz durchkneten und auf einer bemehlten Fläche zu einem Rechteck ausrollen, ca.1cm dick, mit der zerlassenen Butter bestreichen und mit der Zimt-Zucker-Mischung bestreuen.
Von der breiten Seite her aufrollen, in ca. 5cm breite Streifen schneiden und diese mit dem Stiel eines Holzlöffels (Kochlöffel) mittig eindrücken. Nochmals zugedeckt 45 Minuten gehen lassen, dann bei 180° C im vorgeheizten Ofen 15-20 Minuten backen.
Danach einfach nur noch genießen…am besten, mit dem LieberMann oder FreundInnen, wenn sie noch ein wenig warm sind… Seelenfutter


Uuups, wo sind sie geblieben?



Einfach zu lecker… ;)

...bis bald,

alles Liebe, eure Mone*


2 Kommentare

Kommentare:

  1. Howdy! Ɗо уou use Twitter? I'd likе to follow ʏou if tҺat
    wοuld be ok. І'm absοlutely enjoying үouг blog and looκ forward tօ new posts.


    My ɦomepage :: fdgdg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hej hej,
      thank you for your comment, I´m delighted that you like my blog.
      Sorry, I don´t use Twitter, so I wish you more pleasure with my blog. Have a nice day,
      bye bye
      Mone*

      Löschen